Der richtige Stift

Vom Plastikkugelschreiber bis zum Füllfederhalter-Meisterwerk gibt es alles auf dem Markt der Stifte.

Vom Plastikkugelschreiber bis zum Füllfederhalter-Meisterwerk gibt es alles auf dem Markt der Stifte.

Wie findet man den richtigen Stift? Bestimmt quälen Sie sich gerade mit der Beantwortung dieser Frage. Der Markt ist unüberschaubar groß. Es gibt alles vom billigen, schmierenden Schreiber bis hin zum edelmetallverzierten, hochqualitativen Premiumfüller.

Der Zweck entscheidet über den Stift

Um den richtigen Stift zu finden, sollten Sie ein paar Fragen im Vorhinein klären: Ist der Stift ein Geschenk für Sie oder eine geschätzte Person? Gibt es einen Stift oder Eigenschaften daran, die Ihnen besonders gut gefallen haben  und die Sie gerne wieder nutzen würden? Warum muss eine Veränderung her – welche neuen Eigenschaften muss der Schreiber haben? Und zu guter letzt: Was wollen Sie mit Ihrem Schreibwerkzeug ausdrücken?

Wenn Sie diese Fragen klären, sind Sie schon ein gutes Stück näher am Finden Ihres neuen Lieblings. Sie wissen jetzt nämlich, wie viel Sie für das Schreibgerät ausgeben möchten. Sie haben eine genaue Vorstellung davon, welche Qualitäten Ihnen wichtig sind. Sie wissen auch, wie der Stift wirken muss – oder nicht soll.

Die Technik macht’s

Probieren Sie es doch so: Suchen Sie sich eine Schreibtechnik aus, die Ihnen besonders gefällt. Es gibt auf dem heutigen Markt 4 große Techniken:

Nicht zu vergessen sind aber beliebte Unterarten des klassischen Füllers: Die neue 5th-Technologie von Parker sowie die Edelvarianten Centennial und International.

Jeden Stift gibt es in verschiedenen Variationen. Sie können die Hüllenfarbe oder auch die Zierelemente ganz nach Belieben verändern. Schauen Sie sich einfach um und probieren Sie nach Belieben aus!